Forschungsstipendium an Nikolaus Pongratz; MSc

Forschungsstipendium an Nikolaus Pongratz; MSc

Im Rahmen ihres Leitprojektes „Wirtschaft trifft Wissenschaft“ vergibt die WKO Steiermark jährlich 20 Forschungsstipendien für wirtschaftsrelevante Abschlussarbeiten von Absolventinnen und Absolventen der sieben steirischen Hochschulen. Unter den Preisträgern des Jahres 2015 war auch Nikolaus Pongratz vom Masterstudiengang Energy and Transport an der FH Joanneum.
Die Arbeit selbst war ursprünglich als Praktikum in Chile bei der Fa. “Energia del Sur” angedacht. Diese Firma vertreibt in Chile Biomasse Heizungen. Das Ziel des Praktikums war es herauszufinden, ob in den Minen von Chile genug holzartige Abfälle anfallen, um eine Biomasse Heizung zu installieren und einen Teil der benötigten thermischen Energie mit den eigenen (holzartigen!) Abfällen zu decken. Vor Ort hat sich die Arbeit aber sehr schnell in der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen “Codelco”
weiterentwickelt. Die Fragestellung wurde erweitert, ob es möglich wäre 1. die thermische Energie in der Raffinerie (Raffinerie zur Herstellung elektrolytischen Kupfers in Las Ventanas), welche momentan mit Gas erzeugt wird, auch mit Biomassekesseln herzustellen und 2. ob es in den Minen genug Abfälle gibt, welche man mit kleinen (ca. 10 MWth), dezentralen Abfallverbrennungsanlagen verfeuern kann. Als Betreuer gratulieren wir Herrn Pongratz zu diesem Erfolg und wünschen ihm weiterhin alles Gute.


Kommentare sind geschlossen